Mann

Ein mittelschönes Leben

Ein Kinderbuch über Obdachlosigkeit

Tesa

Hinz&Kunzt

HK-Soenke-Bild

Allein in Hamburg haben etwa 5000 Menschen keine Wohnung. 2000 von ihnen sind obdachlos, das heißt, sie schlafen auf der Straße. Sie haben keine Arbeit, sind oft allein und wissen nicht, wie es weitergehen soll.

Hinz&Kunzt ist ein soziales Projekt, das sich seit vielen Jahren um obdachlose Menschen in Hamburg kümmert. Jeden Monat stellt die Redaktion das Hamburger Straßenmagazin „Hinz&Kunzt“ her. Obdachlose und sehr bedürftige Menschen können es auf der Straße verkaufen und damit etwas Geld verdienen.

So wie Sönke. Er verkauft Hinz&Kunzt in Hamburg vor einem Einkaufszentrum. Zurzeit sind es circa 550 Verkäufer, und sie heißen Hinz&Künztler. Ein Hinz&Künztler kauft die Zeitung bei Hinz&Kunzt für 1,10 Euro und verkauft sie für 2,20 Euro. An jedem verkauften Exemplar verdient er also 1,10 Euro.

Bei Hinz&Kunzt gibt es ein kleines Café.  Hier erhalten die Verkäufer auch Beratung und Hilfe. Wenn jemand seinen Ausweis verloren hat, eine Wohnung suchen will oder drogenkrank ist und davon loskommen möchte, helfen die Sozialarbeiter von Hinz&Kunzt. Damit die Verkäufer nicht so viel allein sind, veranstaltet Hinz&Kunzt Weihnachtsfeiern, Feste und vieles mehr.

Wenn ihr mehr wissen möchtet, schaut einfach auf unsere Internetseite www.hinzundkunzt.de oder schreibt an kinderpost@hinzundkunzt.de

Foto: Asmus Henkel

Hier klicken, für eine Leseprobe Tesa
­
­

Mit der Esc-Taste schließen Sie die Vorschau.